Münchner Fachkongress

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


1. Münchner Fachkongress Arzt-Patienten-Kommunikation

14.06.2013 bis 15.06.2013 in München

 

Der Fachkongress für Verantwortungsträger und Entscheider der ärztlichen Aus- und Fortbildung zu den Themen:

  • Patientenkommunikation – das ist (fast) alles, was ein Arzt braucht.


  • Gesprächskompetenzen von Therapeuten spielen eine große Rolle.


  • Patientenprofil 2020: Worauf sich Ärzte einstellen müssen.


  • Was ein Mediziner können muss, um ein guter Arzt zu sein.



Worte können heilen und Worte können verunsichern, Worte können verletzen. Kommunikation empathisch und professionell tut Not.

Und doch kommt sie heute (immer noch) zu kurz, wenn der Arzt zum ersten Mal einen Patienten empfängt. Kaum mehr als 20 Sekunden dauert es, bis der Patient unterbrochen wird
, der Arzt die Initiative übernimmt und das Gespräch nach seinen Vorstellungen lenkt. Und damit bahnt sich in vielen Fällen die Fehlbehandlung an. Ließe der Arzt den Patienten ausreden, wäre dieser nach spätestens 120 Sekunden mit seinen Ausführungen fertig und die Aussicht auf eine bessere Diagnose und Therapie wesentlich höher.

„Hör dem Patienten zu: er erzählt Dir die Diagnose“ ist ein geflügeltes, aber leider nur wenig beachtetes Wort. Dabei wollen Patienten gehört werden. Wachsendes Selbstbewusstsein, gepaart mit besserer Information und unterstützt durch die gesellschaftliche Entwicklung, führt zu einem sich ändernden Patientenprofil und anspruchsvolleren Wünschen an den Therapeuten.

Den aktuellen Stand der Arzt-Patienten-Kommunikation beleuchten unsere Referenten im Panel 1 „Wunsch und Wirklichkeit – aus Sicht der Patienten“. Erwartungen der Patienten an die Ärzte werden präsentiert und verglichen mit neuesten Studienergebnissen aus bayerischen Arztpraxen.

Im Panel 2 betrachten wir Patientenrechte und Patienteninformation
en in Europa und vergleichen die Situation des Patienten in Deutschland mit der unserer Nachbarn in Dänemark und Österreich.

Die Defizite im eigenen Land sind bekannt und die zuständigen Fachgesellschaften befassen sich schon länger mit nachhaltigen Verbesserungsmaßnahmen. Der nationale kompetenzbasierte Lernzielkatalog und die neuen Kommunikationskonzepte in der ärztlichen Fort- und Weiterbildung werden im Panel 3 vorgestellt, ergänzt um einen beispielhaften Bericht von der Patientenuniversität Hannover.

Und was erwartet uns 2020? Kommunikation mit dem Patienten der Zukunft und das Patientenprofil 2020 sind die Themen im Panel 4. Können wir mit besseren Ärzten und besseren Patienten rechnen? Worauf muss sich der Arzt einstellen?

Zum Abschluss des Fachkongress werden vier große Krankenkassen ihre Initiativen und Aktionen zur Weiterentwicklung der Versicherten darstellen und ärztliche Standesvertretungen ihre Positionen darlegen. Danach diskutieren die Beteiligten, unter Einbeziehung des Auditoriums, die kritische Frage: „Wie kommen wir zusammen?“.

Das ist der Fahrplan für den 1. Münchner Fachkongress „Arzt-Patienten-Kommunikation“, zu dem wir Sie herzlich einladen. Wir werden uns sehr freuen, wenn wir Sie in München begrüßen können.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü